Wenn ein übersäuerter Körper das Hautbild verändert

Der menschliche Körper kann nur dann richtig funktionieren und gesund bleiben, wenn alles im Gleichgewicht ist. Das gilt auch für den Stoffwechsel, oder genauer gesagt für einen Teil des Stoffwechsels, den Säure-Basen-Haushalt. Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist für das Wohlbefinden sehr wichtig und da der Haushalt der Säuren und Basen ein sehr empfindlicher Bereich des menschlichen Körpers ist, sollte jeder versuchen, ihn in Balance zu halten.

 

Kommt der Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht, dann fühlen sich die Betroffenen müde und unwohl, sie bekommen diverse Beschwerden und sie wissen trotzdem nicht, was ihnen genau fehlt. Dazu steigt die Anfälligkeit gegen Infektionen aller Art. Der Zustand der Haut, der Haare, der Zähne und der Fingernägel verändert sich zum Negativen, zudem leidet das empfindliche Bindegewebe. 

 

 

Wenn der Säure-Basen-Haushalt gestört und nicht in der Balance ist, dann ist das meist das Ergebnis eines ungesunden Lebensstils. Die falsche Ernährung, zu wenig Bewegung und auch Stress können den Haushalt stören. Dazu kommen noch Schwermetallablagerungen und Umweltgifte, die dem Körper zu schaffen machen.