So fördern Sie Ihre Darmflora

Diesen Satz haben Sie bestimmt schon sehr oft gehört "Der Darm ist das Zentrum unserer Gesundheit"

 

Und es stimmt! Ein gesunder Darm ist nicht nur sehr wichtig für eine gute Verdauung, gleichzeitig ist er auch der Schlüssel für unser Wohlbefinden. Für die meisten Menschen ist der Darm in erster Linie ein Verdauungsorgan, aber er leistet noch so viel mehr. Unser Darm ist für die Aufnahme lebenswichtiger Nährstoffe aus der Nahrung zuständig. Ca. 70% der Immunzellen befinden sich im Dick- und Dünndarm und ca. 80% der Abwehrreaktionen laufen hier ab. Und genau aus diesem Grund ist der Darm ein sehr wichtiger Teil unseres Immunsystems. Wenn der Darm in Balance ist, dann können wir uns besser vor Krankheiten schützen. 

 

 

Wichtige Fakten zum Darm: 

  • ca. 100 Millionen Nervenzellen durchziehen Darm und Magen 
  • der Darm ist mit 5 bis 7,5 Meter unser größtes Organ
  • die Darmflora besteht aus ca. 1000 Bakterienarten
  • ca. 100 Billionen mikrobielle Organismen wie Viren, Pilze und Bakterien befinden sich in einer ausgeglichenen Darmflora
  • zusammen wiegen die Bakterien ca. 2 kg
  • im Idealfall besteht die Darmflora aus 85 % nützlichen und 15 % schädlichen Bakterien

 

Wie man an den einzelnen Fakten sehr gut erkennen kann, ist das Zusammenspiel der mikrobiellen Organsimen im Darm sehr wichtig. Zum einen braucht es die guten, wie auch die schlechten Bestandteile, damit die Darmbalance erhalten bleibt. Die ca. 15 % schädlichen Bakterien halten die guten mikrobiellen Organismen fit, indem sie deren Abwehr trainieren. Das muss auch so sein, denn der Großteil unseres Immunsystems befindet sich im Darm. 

 

 

Wie kommt es zu einem Ungleichgewicht der Darmflora?

 

Oft braucht es nicht sehr viel, um die empfindliche Darmflora zu schädigen. Falsche Ernährung, zu wenig Bewegung, Nikotin, Stress und Medikamente bringen den Darm in eine Schieflage. Dadurch wird das Immunsystem geschwächt und die Krankheitserreger haben somit freie Bahn. Um das Ungleichgewicht wieder in den Griff zu bekommen, müssen Sie selbst aktiv werden. Gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, ausreichend Bewegung, kein Nikotin, Stress vermeiden - hier können Entspannungstechniken wie Yoga oder Meditation unterstützend wirken. 

 

 

Was sind die Symptome eines ungesunden Darms?

 

Der Körper sendet uns immer Signale, wenn etwas nicht stimmt. Deswegen ist es wichtig, auf die Signale des Darms zu achten, ansonsten kann sich die Situation nicht verbessern. Ganz im Gegenteil, das Immunsystem wird weiter angegriffen und kann das Ungleichgewicht nicht mehr balancieren. Dies wird das allgemeine Wohlbefinden stark beeinträchtigen und kann unweigerlich zu folgenden Beschwerden führen:

  • Immunschwäche
  • Rheuma
  • ständige Müdigkeit
  • Blähungen, Verstopfung, Durchfall 
  • Heuschnupfen
  • Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten 
  • psychische Erkrankungen
  • Asthma
  • Neurodermitis
  • Pilzerkrankungen

 

 

Fördern Sie ab sofort Ihre Darmgesundheit

  • Meiden Sie Gluten
  • Reduzieren Sie Milchprodukte
  • Wählen Sie die richtigen Ballaststoffe (Chiasamen, Erdmandel, Quinoa, Leinsamen, Haferflocken) ....
  • Ausreichend Wasser trinken
  • Viel Bewegung
  • Nehmen Sie sich Zeit bei den einzelnen Mahlzeiten

 

 

Mein Tipp für Sie. Unterstützen Sie Ihren Darm mit Aloe Vera Gel. Die seit über 1000 Jahren bekannte Heilpflanze verfehlt ihre gesundheitlich fördernde Wirkung nicht.  Mittlerweile konnten bereits über 200 verschiedene aktive Inhaltstoffe nachgewiesen werden.

Lebenswichtige Vitamine wie A,B,C und E, die der Körper nicht selbst produziert. Dazu kommen noch wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente wie Magnesium, Kalzium, Eisen und Kalium. Die Aminosäuren bilden den Baustein der Körpereiweiße und die zahlreichen Enzyme steuern den Stoffwechsel. Eine sehr gesunde und wirksame Mischung. 

 

 

Special: Für mehr Abwechslung in der gesunden Küche empfehle ich Ihnen das Aloe Vera Blattfilet oder Aloe Vera Würfel.

Ideal zum verfeinern von Fleischgerichten, Smoothies, Salaten, Dressings, Müsli, Joghurt, Fisch, Pasta .....

 

 

Für alle Gourmetfreunde gibt es auch das Aloe Vera Kochbuch