WARUM DIE BASISCHE ERNÄHRUNG SO WICHTIG IST

Der Großteil der Menschen hat mit einer Übersäuerung des Körpers zu kämpfen. Eine dauerhafte Übersäuerung führt unweigerlich zu einem niedrigen Blut-pH-Wert und zu übersäuerten Körperzellen. Doch was sind die Symptome der weit verbreiteten Übersäuerung? Unser hektischer Alltag, schnelles und ungesundes Essen unterwegs, Sorgen, Ängste, Stress – diese Faktoren stören die natürlichen Zellfunktionen. Und funktionieren diese Zellen nicht optimal, kann sich dieser Prozess negativ auf die Gesundheit auswirken. Das liegt insbesondere daran, dass ein übersäuerter Organismus viel zu wenig Sauerstoff erhält und damit den idealen „Nährboden“ für Viren, Bakterien und andere schädliche Keime darstellt. 

 

Das entscheidende Element der basischen Ernährung ist die richtige Balance zwischen säurebildenden und basischen Nahrungsmitteln zu finden. Im Unterschied zu den Säuren, die im Körper entstehen, müssen die Basen hingegen von außen dazukommen. Eine basenreiche und ausgewogene Ernährung ist so wichtig wie das regelmäßige Durchatmen und die Bewegung in frischer Luft.

 

                                     Basische Ernährung: Ideal: 80% Basenbildende Lebensmittel und 20% Säurebildende Lebensmittel.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Startseite