welche mittel helfen bei einer entsäuerungstherapie?

Um ein gutes Ergebnis zu bekommen, dürfen hochwertige Nahrungsergänzungsmittel nicht fehlen. Um die Lymphdrüsen zu aktivieren, ist eine Bürstenmassage eine gute Sache, die zudem auch für eine weiche Haut sorgt. Es gibt spezielle Basentees, die morgens und abends getrunken werden können. Der Gang in die Sauna ist hilfreich, wenn es um eine Entsäuerung geht, denn mit dem Schweiß werden giftige Schlacken aus dem Körper gespült. Zwei- bis dreimal pro Woche sollte ein Basenbad auf dem Programm stehen und wenn die Zeit für ein Vollbad nicht reicht, dann sollte es ein Fußbad sein. Mit den richtigen Yoga-Übungen kann die optimale Atmung trainiert werden, um über die Atmungsorgane Schlacken auszuscheiden.